Afrika - Tansania

Eli

Tansania entdecken mit Kultur und Safari

Highlights
Besuch verschiedener Stämme in Tansania, Wanderungen, Tierwelt


Beschreibung
Einen ganz wunderbaren Einblick in verschiedenste Stämme Tansanias bietet Ihnen diese Reise. Verbringen Sie einige Stunden bei den Chagga am Kilimanjaro mit ihrem köstlichen Arabica Kaffee, sowie bei den Maasai zwischen Mount Meru und Kilimanjaro. Streifen an den Ufern des Lake Eyasi entlang mit dem Stamm der Hadzabe. Die Tierwelt kommt natürlich auch nicht zu kurz mit dem Besuch im Tarangire National Park bei den Elefanten und im weltberühmten Ngorongoro Krater. Sie sollten gut zu Fuß sein, da diese Tour einige Wanderungen enthält.

Reiseverlauf
1. Tag: Ankunft am Kilimanjaro Airport
Heute landen Sie in Ostafrika - am Fuße des majestätischen Berges: Mount Kilimanjaro!
Vielleicht konnten Sie bereits aus dem Flugzeug einen Blick auf den höchsten Berg Afrikas erhaschen, falls nicht, können Sie mit etwas Glück den Gipfel auf der Fahrt vom Flughafen nach Moshi noch ausmachen. Ihr persönlicher Fahrer erwartet Sie bereits am Ausgang des Flughafens mit einem Namensschild und heißt Sie auf tansanischem Boden mit einem fröhlichen "Jambo" und "Karibu" - herzlich willkommen.
Die Fahrt nach Moshi dauert ca. 1 Stunde.
Hier checken Sie in Ihre Unterkunft ein und können sich von der Anreise erholen.


2. Tag: Ausflug zum Materuni Wasserfall
Erleben Sie das Dorfleben von Materuni bei einem Besuch des wunderschönen Wasserfalls.
Ihr Guide holt Sie am späten Vormittg von der Lodge ab und fährt mit Ihnen zum Wasserfall (ca. 40 Minuten Wanderung). Auf dem Weg erzählt Ihnen der Guide alles über die Landwirtschaft sowie das kulturelle Leben vor Ort. Am 90 m hohen Wasserfall angekommen, werden Sie von dieser einzigartigen Umgebung fasziniert sein.
Bitte bringen Sie einen Badeanzug und ein Handtuch mit, da es einen schönen Ort zum Baden gibt und Sie herzlich eingeladen sind, den natürlich entstandenen Pool zu genießen.
Starten Sie Ihre Reise ganz gemütlich - genießen Sie die Natur und den Wasserfall, bevor es wieder zurück zum Hotel geht.

3. Tag: Ausflug zu einer kleinen Kaffeebauernkooperative am Fuße des Kilimanjaro
Sie werden am Morgen von Ihrer Unterkunft abgeholt und fahren hinauf in die Hänge des Kilimanjaro.
Die Kahawa Shamba (Übersetzung: Kaffeefarm) Kooperative befindet sich am Westkilimandscharo und bietet eine Fülle an Aktivitäten am Fuße des höchsten Berges in Afrika. Erfahren Sie alles über die Kaffeeproduktion bei einer Kaffee tour und erhalten zeitgleich Einblick in das Leben der Chagga. Bei Ankunft wartet bereits eine Tasse Kaffee auf Sie und die Tour beginnt. Sie besuchen eine kleine Kaffeefarm ganz in der Nähe und werden in die einzelnen Schritte der Kaffeeproduktion eingeführt. Vom Pflücken der Bohne, über das Schälen und Trocknen, bis zur Röstung und zum schwarzen Gold in der Kaffeetasse. Nach der Kaffeetour laden wir Sie zu einem leckeren Mittagessen ein. Hier können Sie den Guide noch weiter über das Leben der Chagga an den Hängen des Kilimanjaro ausfragen, bevor es zurück ins Hotel geht. Das Einkommen fließt in Entwicklungsprojekte, wie z.B. Schulen.


4. Tag: Von Moshi in die Gegend zwischen Mount Meru und Kilimanjaro - Africa Amini Maasai Lodge
Am Morgen werden Sie vom Hotel in Moshi abgeholt und fahren in das Gebiet zwischen Mount Meru und Kilimanjaro.
Hier erwarten Sie besondere Erlebnisse bei den Maasai. Alleine die mystische Atmosphäre an diesem Platz ist unvergleichlich - lassen Sie den Blick schweifen und sich von den Geschichten der Maasai beim abendlichen Lagerfeuer in eine andere Welt entführen. 


5. Tag: Abenteuer in der Africa Amini Maasai Lodge
Verbringen Sie einen tollen Tag in der authentischen Maasai Lodge und lernen Sie die Kultur des Maasai Volkes kennen, machen Buschspaziergänge, Entspannen am Pool oder hören die Geschichten der Maasai am abendlichen Lagerfeuer.
Folgende Aktivitäten werden angeboten:
Wettkampf mit den Maasai im Speerwurf
Naturspaziergang mit den Maasai
“Warm your heart“ Meditations Raum, Sauna, Pool
Geschichten der Maasai über Kultur, Land und Leben
Sundowner mit den Maasai


6. Tag: Auf zu den Elefanten und Baobab Bäumen in den Tarangire Nationalpark
Ihr Guide holt Sie nach dem Frühstück gegen 8:30 Uhr vom Hotel ab. Checken Sie aus der Unterkunft aus und verstauen das Gepäck in unserem bequemen Toyota Landcruiser, in dem Sie die nächsten Tage mit dem Guide unterwegs sein werden. Das Safari Abenteuer kann beginnen!

Bereits auf dem Weg in den Tarangire National Park können Sie die typische Landschaft Tansanias beobachten. Weite Savannen, Akazienbäume und Graslandschaften säumen den Weg. Durchbrochen wird die Vegetation von den roten Gewändern der Maasai, die hier ihre Kälber, Ziegen und Rinder hüten. Kinder, die mit großen Augen die Mzungus (Swahili: der Reisende/ der Weiße) auf dem Weg in die National Parks beobachten und teils mit breitem Lachen und viel Winken den Autos hinterherlaufen.
Nach ca. 2,5 Stunden erreichen Sie das Eingangstor der Tarangire National Parks. Während Ihr Guide die Eintrittsformalitäten erledigt, können Sie sich frisch machen und einen Informationspfad über den Park besuchen. Erste Eindrücke der Trockenheit und Hitze werden Sie dabei begleiten. Weiter geht es mit dem Safari Auto nun direkt hinein in den National Park.
Erste Tiere kreuzen Ihren Weg. Der Park ist bekannt für seine großen Elefantenherden, Zebras und Gnus, aber auch für die Baobab Bäume, die die Landschaft prägen. Zwischendurch finden sich auch ein paar Löwen und eine Vielfalt an Vogelarten. Besonders am Tarangire Fluss - die wichtigste Wasserquelle des Parks - können Sie die Tiere beim Trinken beobachten.
Nach den ersten Eindrücken legen wir eine Pause in der Tarangire Safari Lodge zum Mittagessen ein. Ein guter Mix aus tansanischem und kontinentalem Essen wird hier geboten und der Ausblick von der Terrasse, mit einer Tasse Kaffee oder Tee ist unvergesslich. Oft ziehen unter dem Hügel die Elefanten vorbei und Sie müssen nichts weiter tun, als die Augen offen zu halten und zu beobachten.
Nach dem Essen setzen Sie die Pirschfahrten mit Ihrem Guide fort. Es gibt so viel zu entdecken und Ihr Guide wird sie an wunderschöne Plätze im Park bringen, so dass Sie die Tour voll und ganz genießen können - seien Sie versichert - der Guide hat Augen wie ein Adler und entdeckt auch kleine Tiere aus dem Augenwinkel!
Der Tag neigt sich dem Ende entgegen und Sie fahren weiter zur Unterkunft. Hier checken Sie in Ihr Zimmer ein und lassen die Eindrücke des ersten Safari Tages Revue passieren.


7. Tag: Tarangire Nationalpark - auch Heimat für Löwen, Zebras und Gnus
Ein weiterer Tag im Tarangire National Park ruft!
Heute empfehlen wir Ihnen zusammen mit Ihrem Guide bis in die Sümpfe im südlichen Tarangire zu fahren. Hier können Sie, so die Elefanten wollen, diese durchs Wasser waten sehen. 
Behäbig schieben sich diese Tiere durch das Gewässer, stillen ihren Durst und kühlen sich ab. Ein toller Kontrast zwischen den grauen Dickhäutern und den satt grünen Sumpfgräsern geben eine wunderschöne Kulisse für ein unvergessliches Foto. Neben den Elefanten haben Sie auch die Möglichkeit Löwen, Gnus und Zebras vor die Linse zu bekommen. Warzenschweine suhlen sich im Sand und laufen geschwind durch die Steppe.
Die Lunchbox lassen Sie sich Mittags auf einem öffentlichen Picknickplatz schmecken, bevor ihr Guide die Beobachtungstouren am Nachmittag fortführt. Dabei kommen Sie an den Leberwurstbäumen vorbei eine echte Kuriosität im Tarangire.
Fragen Sie Ihren Guide auch nach der Geschichte mit Gott und den Baobabbäumen - Sie werden staunen!
Den Tag beschließen Sie am Abend in der Unterkunft.


8. Tag: Buschwanderung am Morgen und Pirschfahrten durch den Tarangire Nationalpark
Der Morgen startet heute mit einem Spaziergang durch den National Park mit einem Ranger.
Er führt Sie hinein in die Wildnis des Tarangire Parks. Folgen Sie den Tierfährten und lauschen den Erklärungen des Rangers, der Sie sicher durch das Gelände begleitet.
Auf dieser Tour können Sie auch kleinste Spuren und Hinterlassenschaften der Tierwelt entdecken und staunen, was Sie so alles entdecken. Nachdem Sie sich die Beine vertreten haben, geht es weiter auf Erkundungsfahrt mit Ihrem Guide.
Mittags legen Sie einen Halt auf einem der öffentlichen Picknickplätze ein. Achten Sie auf Ihr Essen, da die frechen Affen sich keine Gelegenheit entgehen lassen, alles an sich zu reißen, was nicht Niet und Nagelfest ist. Vielleicht haben Sie Glück und erhaschen neben den Elefanten auch einen Blick auf ein Löwenrudel, die sich gerne einmal im Unterholz der Büsche verstecken.
Nach den Tierbeobachtungen geht es zurück zur Unterkunft.

9. Tag: Mto wa Mbu - das Mückendorf am Rande des Lake Manyara Nationalparks
Der Name Mto wa Mbu aus dem Swahili übersetzt bedeutet Mückendorf - jedoch sind diese kleinen Fliegen nur bedingt dort während des Tages anzutreffen. Wir nehmen Sie heute mit auf eine Reise durch ein typisches tansnisches Dorf. Schauen Sie bei einer geführten Tour hinter die Kulissen einiger lokaler Handwerker und probieren Sie das lokale Bananenbier.
Ihr Guide erzählt Ihnen einige Geschichten zur tansanischen Lebensweise und der dortigen Dorfkultur. Zum Mittagessen laden wir Sie ein unter Bananenblättern platz zu nehmen und sich typisch tansanische Gerichte schmecken zu lassen. Nach der Stärkung geht es weiter hinauf in das Kraterhochland zur nächsten Unterkunft am Lake Eyasi. Die Fahrt dauert ca. 2 Stunden. Hier weht manchmal ein heftiger Wind!
Hinweis:
Alternativ zur geführten Tour durch das Dorf organisieren wir Ihnen an diesem Tag auch gerne eine geführte Fahrradtour entlang des Lake Manyara, oder auch eine Tuk Tuk Tour mit anschließendem Mittagessen.


10. Tag: Lake Eyasi
Heute haben Sie die Möglichkeit den Stamm der Hadzabe und Datoga zu besuchen.
Bereits früh morgens gehen Sie mit den Hadzabe auf die Jagd und lernen so etwas mehr über deren Lebensstil. Nach der Jagdtour besuchen Sie den zweiten Stamm der Datoga und können noch dem See einen Besuch abstatten. Mit viel Glück sehen Sie einige Flamingos.
Danach geht es zurück nach Karatu. Fahrzeit ca. 1 Stunde - bitte packen Sie einen Pullover ein - hier kann es 
manchmal etwas kühl werden.

11. Tag: Ngorongoro Krater Tour - UNESCO Weltnaturerbe und ein besonderes Highlight
An diesem Tag erwartet Sie eines DER Highlights in Tansania! Der Ngorongoro Krater!
Heute heißt es früh aufstehen, sich beim Frühstück stärken und startklar machen für einen unvergesslichen Tag. Sie starten von der Unterkunft mit dem Safari Auto und Ihrem Guide und fahren zunächst zum Ngorongoro Gate. Nutzen Sie hier die Möglichkeit sich im Besucherzentrum über diese einzigartige Landschaft zu informieren.
Der Ngorongoro Krater hat sich aus einem Vulkan geformt, der in sich zusammengefallen ist - und somit eine sogenannte Caldera bildet. Auf der ganzen Welt gibt es nur einige wenige Formationen wie diese, die auch mit dem Auto befahren werden können. Zunächst fahren Sie aber am Rand des Kraters entlang. Erhaschen erste Blicke ins Kraterinnere und auf den Lake Magadi.
Sobald Sie bei der Straße für die Abfahrt in den Krater angekommen sind, geht es 600 m hinab zum Kraterboden. Ganz langsam schlängelt sich das Safari Auto entlang der Kraterwand, bis es am Boden ankommt und dann wie von selbst in diese Landschaft eintaucht. Sollten Sie früh dran sein, sehen Sie Maasai, die mit Ihren Rinderherden
die Straße kreuzen und diese am Rande des Kraters zu den Wasserstellen führen und an besonderen Salzsteinen lecken lassen. Die Maasai sind das einzige Volk, das im Ngorongoro Schutzgebiet siedeln darf und somit das Landschaftsbild mit ihren typischen Bomas (Dörfern) prägt. Innerhalb des Kraters selbst ist keine Siedlung erlaubt, so dass Sie hier Tiere, wie Zebras, Gnus, Büffel, Warzenschweine und Löwen in ihrer natürlichen Umgebung beobachten können. Durch die Begrenzung der Hänge des Krater finden Sie hier auf kleinem Raum eine unvergleichliche Artenvielfalt. Ein besonderer Bewohner des Kraters ist das Nashorn, welches Sie mit etwas Glück in der Ebene sehen werden. 
Zum Mittagessen machen Sie Halt am Picknickplatz - kleiner Tipp am Rande: nehmen Sie das Essen im Auto ein und vertreten sich danach die Beine - die riesen Vögel in den Bäumen warten nur darauf, Ihnen das Brot aus den Fingern zu stehlen.
Nach der Pause erkunden Sie den Rest des Kraters und machen sich dann an den steilen Aufstieg mit dem Safari Auto zurück nach oben zum Kraterrand - dies dauert eine Weile und geht meist "pole pole" - "langsam langsam" von statten.

Die Auffahrt ist geschafft und Sie kehren für Ihre Übernachtung zur Unterkunft zurück.
Was für ein Tag - mit vielen tollen Erlebnissen!


12. Tag: Auf Wiedersehen Afrika!
Heute geht Ihr Traumurlaub zu Ende. Ihr Fahrer bringt Sie zum Kilimanjaro Airport. Die Fahrt dauert ca. 3 - 4 Stunden.
Hier checken Sie für Ihren Flug ein.
Wir verabschieden uns und wünschen einen guten Flug:
Kwa heri na karibu tena!
Auf Wiedersehen und bis bald!


Termine 

24.04.2021 - 31.10.2021 ab 3.995 EUR
01.11.2021 - 30.11.2021 ab 3.925 EUR
01.12.2021 - 09.01.2022 ab 3.995 EUR

Leistungen
Enthaltene Leistungen
Safari:
Mahlzeiten und Unterkünfte wie im Programm beschrieben
Alle Eintritte und Gebühren
4x4 Safari Auto - keine anderen Gäste mit im Auto
Englischsprachiger Guide
1,5 Liter Wasser pro Tag pro Person
Flying Doctors Versicherung - bei einem Unfall oder plötzlicher Erkrankung werden Sie von den Flying Doctors am nächstgelegenen Landeplatz abgeholt und in ein Krankenhaus nach Nairobi geflogen. Ab da sollte dann Ihre Auslandskrankenversicherung die Bezahlung der Behandlung abdecken.


Nicht Enthaltene Leistungen
Internationaler Flug
Visum (50 US pro Person)
Dinge des persönlichen Bedarfs
Getränke
Trinkgelder:
Empfehlungen:
Safari Guide: 15 - 20 US pro Gruppe pro Tag
Auslandsreisekrankenversicherung
Reiserücktrittsvericherung


Zusatzleistungen
Einzelzimmerzuschlag Einzelzimmerzuschlag ab 799 EUR


Veranstalter
Africa Safari Experts
Schweigerstraße 22
92637 Weiden i.d.OPf
Deutschland